…sein dagegen schwer! – Depressionen

sein dagegen sehr

Liebe Leserin, lieber Leser! Monatelang, nein jahrelang, hat er versucht, dass äußere Bild aufrecht zu erhalten. Er war über lange Zeitraum erfolgreicher, selbständiger Versicherungsmakler. Erst kam der Verlust der Familie und dann wurde seine weitere Lebensplanung zerstört durch Fehlinvestitionen, die er tätigte aufgrund von Empfehlungen seines Anlageberaters. Er hatte daraufhin…

Continue reading

Kinder gut, alles gut: Paranoide Psychosen

Kinderwunsch und paranoide Psychosen

Liebe Leserin, lieber Leser ! Anfang dreißig, seit gut 2 Jahren verheiratet und noch kinderlos . Sie hatte lange im Ausland gelebt und gearbeitet, war vor einigen Jahren erstmalig an einer paranoiden Psychose erkrankt, hatte anschließend noch einige psychotische Phasen bis auch sie endlich davon überzeugt war, dass es sinnvoll…

Continue reading

Der Plastikhocker – alte Fressattacken für neue Pillen

Der Plastikhocker - alte Fressattacken für neue Pillen

Liebe Leserin, lieber Leser! Zurück zu meiner älteren Dame mit dem Plastikhocker! Wir haben zu einem wirklichen Miteinander gefunden, respektvoll und mit einer guten Grundlage für weitere Behandlung. Wir haben miteinander besprochen, dass sie mir jederzeit schreiben kann, wenn Sie gedanklich mit etwas beschäftigt ist (Sie lebt alleine und hat…

Continue reading

Verrückt vor Liebe | Rezidive schizophrene Psychosen

Vorbei ist nicht vorbei - Posttraumatische Belastungsstörung

Liebe Leserin, lieber Leser! Sie war schon eine beeindruckende Erscheinung – über 70 Jahre alt , groß und übergewichtig mit einem Plastik-Hocker in der Hand. Sie kam jetzt erstmalig in unsere Praxis, hatte aber schon eine sehr lange Vorgeschichte, über Jahrzehnte, mit mehreren stationären Behandlungen. Und sie war schon mehr…

Continue reading

Zeit heilt alle Wunden – und wenn nicht, dann nicht…

Zeit heilt alle wunden und wenn nicht dann nicht

Liebe Leserin, lieber Leser, sie war eine Frau in bestem Alter, beruflich selbständig und erfolgreich tätig. Nicht verheiratet, aber nach ihren eigenen Angaben glücklich in der seit einigen Jahren bestehende Beziehung. Sie wirkte selbstsicher im Auftreten, war gut aussehend, gut gekleidet und sprachgewandt.   Sie erzählt dann, dass ihre Mutter…

Continue reading

Von Psychonauten, Medikamentasen, Psychopeuten und Unbekanntem!

Von Psychonauten, Medikamentösen, Psychopeuten und Unbekanntem!

Liebe Leserin, lieber Leser! Vor Kurzem hat mir eine Patientin erzählt, wie sie sich beim ersten Termin in unserer Praxis, beim ersten Gespräch mit mir, gefühlt hat: Völlig verunsichert und ohne Ahnung, was passieren wird! Sie hatte damals Hilfe gesucht, weil sie das Gefühl hatte mit ihren Beschwerden allein nicht…

Continue reading

Zappelphiliip und Nervensägerin werden erwachsen.

Zappelphiliip und Nervensägerin werden erwachsen.

Liebe Leserin, lieber Leser! Zumindest in unserer Praxis zeigt sich, dass ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom) und vielleicht öfters noch insbesondere bei Frauen ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) eine größere Rolle spielt als ich selber früher dachte. Verschiedenste Altersgruppen stellen sich mit Beschwerden, wie Unaufmerksamkeit, Konzentrationsstörungen, Ablenkbarkeit, unstrukturiertes Vorgehen, schnelle Gedankenwechsel, chaotisches Verhalten, Stimmungsschwankungen – depressiv…

Continue reading

„Macht kaputt, was Euch kaputt macht!“ – Äh?

kaputt

Liebe Leserin, lieber Leser! Manchmal muss auch ich mich wundern, welche Einstellung bestimmte Kollegen oder Kolleginnen zu den Krankheiten Ihrer Patienten und Patientinnen haben. Der jungen Mann kam, weil er ein Attest zur Vorlage beim zukünftigen Arbeitgeber benötigte. Er erzählt dann im Gesprächsverlauf, dass er bis vor einigen Wochen über…

Continue reading

Mütter, Psychosen und der Burnout… und ein Sohn

Mütter, Psychosen und der Burnout... und ein Sohn

Liebe Leserin, liebe Leser! Eine Mutter kommt gemeinsam mit ihrem Sohn zur Sprechstunde, der Sohn reagiert nur auf direktes Ansprechen und dann auch nur verzögert, unwillig, einsilbig. Blickkontakt wird nicht aufgenommen , manchmal scheint er abwesend wie in Gedanken versunken, guckt immer wieder um sich herum, als ob er etwas…

Continue reading

Rückenscherzen vom Grübeln…

Liebe Leserin, lieber Leser! Bei mittelschwer oder schwer ausgeprägten Depressionen ist es unbedingt notwendig medikamentös mit Antidepressiva, speziellen Medikamenten gegen Depressionen zu behandeln, um die vorhandenen Beschwerden zu lindern und die Dauer der Erkrankung zu verkürzen. Mit einer ambulanten Psychotherapie ist der (schwer) depressiv erkrankter Mensch überfordert, zu sehr in…

Continue reading